Anja schreibt auf einem der bekanntesten deutschen Reiseblogs, Travel on Toast über Fernreisen, die Sonnenziele Europas und Städtereisen.

Teils reist sie allein oder macht auch Roadtrips mit ihrem langjährigen Freund Carsten sowie Strandurlaub und Städtereisen mit Freundinnen.

Der Fokus von Travel on Toast liegt auf sonnigen Plätzen, Luxus mit schönen Hotels und leckerem, landestypischen Essen. Fernweh garantiert!

Ihr findet Anja auch auf Facebook, Twitter und Instagram.

Reisebloggerin Anja von Travel on Toast

Auf deinen Reisen hast du schon viele Städte aber auch viel Natur gesehen. Wo gefällt es dir besser – in der Stadt oder in der Natur, und warum?

Ich bin ein Stadtkind und wohne in Köln mitten im Zentrum. Ich liebe den Trubel, die vielen Ausgehmöglichkeiten mit Cafés, Restaurants und Kinos. Und natürlich meine Yoga- und Pilateskurse.

Ein Drittel des Jahres bin ich als Reiseblogger unterwegs. Und dabei zieht es mich seit meiner einjährigen Weltreise vor allem in ferne Länder – je weiter weg und umso exotischer, umso besser.

Ich bin eine Wasserratte und fühle mich am, im und auf dem Meer am wohlsten. Berge sind nicht so mein Fall. Kein Wunder, habe ich doch die Wanderlust und die Vorliebe fürs Wasser von meinen Eltern geerbt.

Im Himmel war ich gerade in Singapur. Im Marina Bay Sands Hotel fand ich den höchsten und längsten Infinity Pool der Welt – auf 200 Metern Höhe, 150 Meter lang.

Anja von Travel on Toast in Singapur

Der längste Infinity Pool der Welt – Marina Bay Sands in Singapur (Foto: Anja – Travel on Toast)

Zu 99 Prozent reise ich in warme Gegenden, denn ich bin eine Frostbeule und hasse Kälte. Manchmal mache ich aber eine Ausnahme, wie im März für Chile.

Dort ging es noch mal nach Patagonien, in den Nationalpark Torres del Paine. Hier gibt es unglaublich schöne Landschaften. Später erkundete ich bei einer Expeditionskreuzfahrt Gletscher, Fjorde und sah Pinguine, Wale und Delfine.

Anja von Travel on Toast in Chile

Traumhafte Kulisse in Patagonien, Chile! (Foto: Anja – Travel on Toast)

Wie sieht dein persönliches Paradies aus und wo hast du es gefunden?

Neuseeland ist auch in Wirklichkeit so schön, wie es etwa in „Der Herr der Ringe“ wirkt. Mich fasziniert, wie abwechslungsreich es ist.

Vor allem die Südinsel hat mir gefallen mit schneebedeckten Bergen, Gletschern, Fjorden, Pinguinen, Walen und Seehunden. Ich habe im Auto mit meinem Freund die ganze Südinsel einmal umrundet. Auf weite Strecken sahen wir keine Menschen – nur mal einen Seelöwen am Strand.

Die Menschen in Neuseeland – „Kiwis“ genannt – sind unglaublich freundlich und immer zum Plaudern aufgelegt. Auf der Nordinsel ist die faszinierende Maorikultur besonders stark ausgeprägt, mein Tipp ist die Stadt Rotorua.

Anja von Travel on Toast in Neuseeland

Neuseeland – für mich immer eine Reise wert! (Foto: Anja – Travel on Toast)

Hast du ein absolutes Geheim-Paradies (wenn ja welches?) und von welchem Ort kannst du uns eher abraten?

Aruba war genauso schön, wie ich mir eine Karibikinsel immer vorgestellt habe. Als Teil der ABC-Inseln in der Niederländischen Karibik bietet sie Puderzuckerstrände, Palmen und türkisfarbenes Meer. 11 Kilometer Sandstrand und 52 Wochen Sonne pro Jahr – da bin ich wunschlos happy!

Ein tolles Bildmotiv sind die windgebeugten Divi-Divi-Bäume. Aber auch Flamingos habe ich dort gefunden und ein Flamingo Selfie geschossen.

Anja von Travel on Toast in Aruba

Lustige Strandkameraden: Flamingos auf Aruba (Foto: Anja – Travel on Toast)

Was ich noch schön finde: Aruba ist abwechslungsreich, bietet neben Traumstränden auch die bunten Zuckerbäckerbauten der Hauptstadt Oranjestad und den rauen Nordosten mit seinem wilden Meer.

Nicht richtig warm werde ich mit Vietnam, dabei habe ich es schon zweimal für insgesamt einen Monat versucht. Ich finde die Menschen nicht so freundlich wie in Thailand oder Kambodscha – dorthin zieht es mich immer wieder. Auch finde ich in diesen beiden Ländern das Essen besser, die Thaiküche könnte ich jeden Tag essen.

Wingebeugte Divi-Divi Bäume auf Aruba

Spannende Bäume auf Aruba (Foto: Anja – Travel on Toast)

Und wo hast du Dein Paradies gefunden?

Erzähl uns, welcher Ort dich am glücklichsten macht!

Und wenn dir der Artikel gefällt, dann schau in den nächsten Tagen noch mal vorbei, denn hier werden noch mehr Reiseblogger ihr persönliches Paradies verraten.

Verpasse jetzt keine Artikel mehr und erhalte immer die aktuellsten Neuigkeiten von Last Paradise mit der Flaschenpost oder folge mir auf Facebook, Twitter oder Instagram.

Teile es mit deinen Freunden!
Share on Facebook32Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Eine Antwort

  1. Thomas

    Hallo,
    Singapore ist auch eines meiner Lieblingsziele und das Marina Bay Sands steht schon seit längerem als Hotel auf der Liste.
    Interessant finde ich, dass Vietnam auch nicht so meines ist (im Vergleich mit Thailand, Kambodscha oder im Mai in Indonesien).
    Lg Thomas

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.