[pullquote align=center]

Das Leben ist eine fortwährende Ablenkung, die nicht einmal zur Besinnung darüber kommen lässt, wovon sie ablenkt.

Franz Kafka, Das Werk

[/pullquote]

Aussicht vom Weinberg auf die verträumte Altstadt von Prag

Vinohrady (der „Weinberg“), im Osten der Stadt direkt am geschäftigen Hauptbahnhof gelegen, ist in den letzten Jahren so etwas wie der Prenzlauer Berg von Prag geworden. Abseites vom Touristentrubel der Altstadt und der millionenfach fotografierten Karlsbrücke, wohnen im ehemaligen Arbeiterviertel vor allem junge Leute und Studenten. Die Wohnungen sind einigermaßen bezahlbar und die Altbauhäuser versprühen den Charme der Gründerzeit. Wenn man sich den doch recht steilen Weg auf den Hügel von Vinohrady hinaufgekämpft hat, trifft man hier abseits der ausgetretenen Pfade auf das normale Leben des Pragers.

Und in dem darf natürlich ein schönes, kaltes böhmisches Bier nicht fehlen! (Wo wir das gefunden haben, siehe weiter unten 😉 )

 

Das Herzstück des Viertels ist der Park Riegrovy sady

Aussicht vom Park auf die Altstadt von Prag

Aussicht vom Park auf die Altstadt von Prag

Dieser thront direkt auf dem Hügel und bietet eine unglaubliche Aussicht auf die Altstadt.

Hier sitzen im Sommer dann gegen Abend die Studenten, Omis und Opis sowie ganz normale Prager, die den Feierabend mit einem Blick auf den Sonnenuntergang über der Burg ausklingen lassen. Anlaufstelle ist neben den freien Wiesenflächen der Biergarten mitten im Park mit dem klingenden Namen „Restaurant Park Cafe“ 😀 Tatsächlich verbirgt sich aber hinter diesem etwas unspektakulären Namen ein sehr schöner Biergarten, mit original böhmischen Speisen und lecker gekühltem Pils.

Und während man so da sitzt und die „Goldene Stadt“ ihrem Namen alle Ehre macht, gehen auch die Lichter an beim heimlichen Wahrzeichen von Prag:

Der Fernsehturm auf dem Hügel von Žižkov

Nur wenige Meter von dem Park Rigrovy sady entfernt, streckt sich der Prager Fernsehturm in schwindelerregende Höhe. Mit seinem sowjetisch-futuristischen Design liefert er einen harten Kontrast zu den schmucken Häuschen der Alstadt. Aber genau das macht auch den Charme dieses eher ungewöhnlichen Elements im Stadtbild aus. Um die Kuriosität dieses Bauwerks noch weiter zu steigern, wurden im Jahr 2000 vom Künstler David Černý Skulpturen vom Kleinkindern, die den Turm hinaufklettern, angebracht. Diese findet man auch noch an weiteren Stellen in der Stadt sowie andere kuriose Kunstwerke 😉 siehe zum Beispiel hier.

Kunstwerk von David Černý auf dem Fernsehturm in Prag

Der Fernsehturm von Prag in den Nationalfarben blau, rot und weiß

Bei Nacht erstrahlt das Ensemble dann in den Nationalfarben Tschechiens: blau, rot und weiß.

Den weitesten Ausblick über die Stadt kann man natürlich vom Fernsehturm selbst aus erhaschen, in dem Restaurant auf einer der würfelförmigen Ebenen und wer gar nicht genug bekommen kann von der ganzen Pracht der sowjetischen Baukunst, kann sich gleich ganz im Turm einquartieren, im Sechs-Sterne-Einzimmer-Hotel 😀

Das kleine Paradies im Herzen von Prag

Dieser Ort, abseits der Massen von Touristen, in dem man das alltägliche Leben der Prager kennenlernen kann, hat mich besonders fasziniert. Obwohl oder gerade weil es hier nicht eine Sehenswürdigkeit nach der nächsten zu sehen gibt, konnte man sich richtig auf die Stadt und das Leben ihrer Bewohner einlassen und einfach die Stunden im Park in der Sonne genießen. Entspannt und voller Freude im Bauch konnten wir abends wieder in eine der schnuckeligen alten Straßenbahnen steigen, die uns zurück zu unserem Hotel gebracht hat, von dem aus wir ja auch eine nicht zu vernachlässigende Aussicht haben, wie ihr ja bestimmt schon gelesen habt 😉

Wart ihr auch schon mal in Vinohrady oder kennt ihr noch andere kleine Ecken in Prag, die noch nicht von den Touristenmassen erschlagen wurden? Schreibt mir eure Tipps doch in die Kommentar-Box 🙂

Teile es mit deinen Freunden!
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest5Email this to someone

3 Responses

  1. Kristin

    Yeah! Endlich funktioniert die Seite auch auf meinem Handy! Cool!
    🙂

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.